Archives Juni 2015

mehrere Einsätze nach Starkregen

Am gestrigen Samstag hatte die Feuerwehr Ehrenburg nach einem Starkregen mit zeitweisem Hagel einige Einsätze abzuarbeiten.

Am Getzenberg war ein Keller voll gelaufen. Das sich sammelnde Regenwasser konnte nicht mehr schnell genug ablaufen und setzte den Keller unter Wasser. Er wurde von der Feuerwehr ausgepumpt.
Weiters mussten einige Stellen an der Getzenbergerstraße abgesperrt werden, da sie teilweise unterspühlt wurde.

Am Wanderweg Hinterbichl wurden einige Bäume umgerissen. Der Weg wurde durch die Feuerwehr wieder passierbar gemacht.

Nach ca. 3 Stunden waren alle Einsätze abgearbeitet und die Mannschaften rückten wieder ein.

Umzug ins neue Gerätehaus

Seit Mittwoch vergangener Woche ist die Feuerwehr Ehrenburg in ihr neues Gerätehaus eingezogen.
Nachdem der Großteil der Arbeiten abgeschlossen ist, wurden noch die Fahrzeuge im neuen Haus eingestellt und das vorübegehende Gerätehaus in der Industriezone aufgegeben.

Fast genau ein Jahr betrug die Bauzeit des neuen Feuerwehrhauses. Das bestehende Haus wurde abgerissen und am selben Standort neu aufgebaut.

Neben den 5 Ausfahrten für die Feuerwehrfahrzeuge, wurde eine Umkleide, sowie ein Atemschutzraum und Werkstatt realisiert.

Im Sozialtrakt ist die Funkzentrale, der Kommando- und Schulungsraum sowie ein Büro untergebracht. Weiters befindet sich dort eine Küche sowie einige Lagerräume.

Der auf dem Dach untergebrachte Stromerzeuger, versorgt das Gerätehaus auch bei unterbrochener Versorgung mit Strom, so dass ein uneingeschränktes Arbeiten möglich ist.

IMAG1475

IMAG1474

IMAG1470