Partnerfeuerwehr

Geschrieben von am 2. April 2010 | Abgelegt unter

Patenschaft Ehrenburg – Kusterdingen

Die Freiwillige Feuerwehr Ehrenburg unterhält seit den 60er Jahren eine erfolgreiche Patenschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr Kusterdingen.

Kusterdingen liegt in Baden-Württemberg, etwa 50 km südlich von Stuttgart, in unmittelbarer Nähe der Stadt Tübingen und zählt mit den zugehörigen Ortschaften um die 8.000 Einwohner.

Wappen Kusterdingen

Der erste Kontakt zwischen der Gemeinde Kusterdingen und der Gemeinde Kiens wurde im Jahr 1960 hergestellt.  Im Jahre 1964 wurde die Kusterdinger Feuerwehr auf Wunsch von Graf Künigl, Gründungskommandant der Feuerwehr Ehrenburg, zum Feuerwehrfest nach Ehrenburg eingeladen.

Graf Künigl schreibt in einem Brief: „Es wäre gut, wenn diese begonnene Freundschaft auch über die Grenzen und über alle Hindernisse hinweg weiter bestehen würde. Denn diese Feuerwehrmänner sind es wert als Kameraden bezeichnet zu werden.”

Im Jahre 1966 kam es schließlich zum Gegenbesuch der Ehrenburger Feuerwehr in Kusterdingen,anlässlich des 10. Kreisfeuerwehrtages.

Es folgten darauf mehrere gegenseitige Besuche in den Jahren 1974,1976 und 1980.

Im Jahre 1989 wurde das 25jährige Jubiläum der Patenschaft mit einem zweitägigen Fest in Südtirol gefeiert.Als Symbol für Kameradschaft und Verbundenheit wurde im Zuge dieser Jubiläumsfeier in Ehrenburg eine aus Kusterdingen mitgebrachte Linde gepflanzt. Die Linde, welche das Symbol für Beständigkeit und Treue ist, sollte die Beziehung dieser beiden Wehren widerspiegeln

Auch in den 90er-Jahren bot sich zu verschiedenen Anlässen mehrmals die Gelegenheit die jeweilige Partnerfeuerwehr zu besuchen.

Die bisher letzten Treffen der Wehren gab es in den Jahren 2005 (125 Jahre  Feuerwehr Kusterdingen), 2006 (75 Jahre Feuerwehr Ehrenburg) und 2008 (900 Jahre Kusterdingen).

Die darauffolgenden Jahre waren von mehreren gegenseitigen Besuchen zu verschiedensten Anlässen geprägt.

Im Jahr 2014 jährte sich die Gründung der Patenschaft zum fünfzigsten Mal. Dieses Jubiläum wurde mit mit einem feierlichen Festakt in Ehrenburg begangen.
Das Pfingstwochenende vom 05. bis 09. Juni verbrachten die Kusterdingen Kameraden in Ehrenburg, wo es verschiedene gemeinsame Tätigkeiten und Ausflüge gab.
Die Feier zum 50-Jahrjubiläum fand am Samstag Abend statt. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst wurde der Festakt mit Ansprachen und Ehrungen abgehalten.

Die mehr als fünfzig Jahren Patenschaft waren von vielen Änderungen geprägt. Der technische Fortschritt, neue Einsatzbereiche sowie Veränderungen in der Mitgliederstruktur veränderten das Bild dieser beiden Wehren. Auch der jüngste Generationswechsel, welcher sich in den letzten Jahren vollzog, brachte viele Neuerungen mit sich. Aber entgegen schlimmster Befürchtungen hat dieser ein Wiederaufflammen der Freundschaft bewirkt. Die Kontakte zwischen den beiden Wehren häufen sich und man kann erkennen, dass die Wurzeln dieser Freundschaft so tief sind, wie jene der in Ehrenburg gepflanzten Linde.




Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.